Mit mehreren Einsatzfahrzeugen und Booten rückten am frühen Freitagmittag, 21.09.2018, Feuerwehr, Wasserwacht, Rettungsdienst und Polizei zum Weißensee im Lkrs. Ostallgäu aus.

Grund war eine Mitteilung über das Auffinden herrenloser Kleidungsstücke am Ufer des Weißensees. Besorgte Badegäste wählten daraufhin den Notruf, da die Kleidungsstücke bereits seit einer Stunde ohne erkennbaren Besitzer herumlagen. Die Feuerwehr Füssen sowie die Wasserwacht Füssen suchten den See daraufhin großräumig ab. Nach etwa einer halben Stunde Einsatz konnten dann die Besitzer der Kleidungsstücke ausfindig gemacht werden. Diese hatten sich lediglich beim Mittagessen und einem anschließenden Spaziergang die Zeit vertrieben.

Quelle: new-facts

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.